Titelbild

Energieberatung

Wer Strom sparen möchte, ist bei uns gut beraten. Wir werden unsere „Energieberatung“ personell verstärken, um Ihnen noch mehr Service zu bieten.
Schon jetzt stehen Ihnen viele attraktive Angebote zur Verfügung. Wir werden den Bereich für Sie stetig aktualisieren und mit weiteren interessanten Produkten ergänzen. Als Kunde erhalten Sie mit dem Stadtgulden vergünstigte Angebote.

Wasser und Strom sparen lohnt sich

Im privaten Haushalt wird immer noch sehr viel Strom durch alte ineffiziente Haushaltsgeräte verbraucht. Vor allem bei der Anschaffung von Neugeräten ist auf einen geringen Strom- und Wasserverbrauch zu achten.

Broschüre energiesparende Haushaltsgeräte

Die Broschüre der „Besonders sparsamen Haushaltsgeräte“, die jährlich durch das Niedrig-Energie-Institut (NEI) in NRW erstellt wird, informiert Sie darüber welche Geräte besonders sparsam sind.

Energiespartipps

Energiesparen schont nicht nur die Umwelt, sondern auch Ihren Geldbeutel. Was kann man beachten? Und wie profitiert man? Hier finden Sie nähere Informationen. mehr

Damit Sie ständig auf dem neusten Stand bleiben, haben wir Checklisten und Energiespartipps für Sie zum kostenlosen Download bereitgestellt. Oder vergleichen Sie Sie Ihre Haushalsgeräte mit einer umfangreichen Datenbank und prüfen Sie selbst ob sich ein Austausch lohnt. 

Haushaltsgerätevergleich

Beratungsgespräch

Energiesparen ist das Gebot der Stunde. Doch wo soll man am Besten ansetzen? mehr

Hier finden Sie unsere Angebote

Gebäude-Thermografie

Wärmeverluste erkennen – das ermöglichen die Wärmebilder der Gebäude-Thermografie.
Alle Gegenstände senden eine für uns unsichtbare Wärmestrahlung aus. Eine Wärmebildkamera wandelt diese in sichtbare um. Wärmere Bereiche werden in Rot- und Gelbtönen dargestellt, kühlere in Grün- und Blautönen. Mit der Gebäudethermografie mittels einer Spezialkamera werden energetische Schwachstellen in der Gebäudehülle entdeckt. So werden Wärmebrücken und Wärmeverluste, undichte Fenster und Türen oder mangelhafte Handwerksleistungen aufgedeckt.
Diese Thermografien werden von uns im Januar und Februar 2014 mit dem Stadtgulden zu vergünstigten Konditionen angeboten. Wir machen sechs Thermografie-Aufnahmen Ihres Gebäudes mit Erläuterungen zur Thermografie und zum Klimaschutz. Von uns bekommen Sie auch Informationen zur Energiesparverordnung und über aktuelle Dämmstoffe. Bei der Analyse Ihres Gebäudes wird eine hochwertige Kamera mit hoher Bildauflösung und Wärmeempfindlichkeit verwendet. Am Tag der Aufnahme sollte das Haus gleichmäßig beheizt, die Fenster geschlossen und die Rollläden geöffnet sein. Ideal für die Aufnahmen sind trockene Winternächte oder bedeckte, kalte Tage im Januar und Februar. Eine Gebäude-Thermografie kostet Sie 97 Euro (mit Einsatz vom 10 Stadtgulden nur 87 Euro). 
Setzen Sie sich bei Interesse mit uns in Verbindung.

Standby-Off-Geräte

Wer hätte gedacht, dass Elektrogeräte im Stand-By-Betrieb wahre Stromfresser sein können. Jetzt ist es möglich, den Stand-By-Betrieb zum Beispiel Ihres Fernsehers, mittels der Fernbedienung gleich mit auszuschalten. Das Stand-By-Off-Gerät erkennt das Signal der Fernbedienung und schaltet die komplette Versorgung des Gerätes ab. So haben Sie einmal mehr Strom gespart. Das Gerät erhalten Sie zu einem Preis von zwölf Euro (zwei Stadtgulden einsetzbar) direkt bei uns im Kundencenter.

Energiespargerät leihen

Messen Sie den Stromverbrauch Ihrer Geräte und entdecken Sie neue Stromsparpotentiale. Wir stellen Ihnen ein Strommessgerät kostenlos zur Verfügung. Holen Sie das Gerät einfach bei uns ab und schon kann es losgehen.
Das Strommessgerät ist einfach zu bedienen. Stecken Sie das Messgerät in die Steckdose und das jeweilige Elektrogerät in das Messgerät ein. Das Strommessgerät zeigt Ihnen die Leistung in Watt, den Gesamtverbrauch und die Kosten an. Bei fest angeschlossenen Geräten wie zum Beispiel einem Elektroherd ist das Gerät nicht einsetzbar. Energiesparpotentiale können Sie erkennen, in dem Sie die von Ihnen gemessenen Werte Ihrer Elektrogeräte mit den Verbraucherangaben eines Neugerätes vergleichen. Probieren Sie das Gerät aus und bringen Sie es uns danach wieder zurück.

Energieausweis

Als Eigentümer von Wohnhäusern oder Wohnungen müssen Sie seit Januar 2009 bei Verkauf oder Neuvermietung einen Energieausweis vorlegen.

Setzen Sie sich bei Interesse mit uns in Verbindung.

Verbrauchsorientierter Energieausweis

Beim verbrauchsorientierten Energieausweis wird der Wert über die Verbrauchsdaten Ihres Wohnhauses für Heizung und Warmwasser ermittelt. Das Ergebnis ist vom Verbrauchsverhalten der Bewohner abhängig, dadurch ist ein Vergleich mit anderen Gebäuden nur bedingt möglich. Für den verbrauchsorientierten Energieausweis benötigen wir Angaben wie  Wohnflächen des Gebäudes und die Verbräuche der letzten drei Jahre. Unser Energieberater prüft die Plausibilität der zugestellten Daten.

Beantragen Sie gleich Ihren Energieausweis

Bedarfsorientierter Energieausweis

Beim bedarfsorientierten Energieausweis werden die Daten des Gebäudes berücksichtigt. Die Bauform, Wärmedämmung und den Zustand Ihrer Heizungsanlage im Wohnhaus spielen dafür eine wichtige Rolle. Das Ergebnis ist unabhängig vom Verbrauchsverhalten der Bewohner. Durch die umfangreiche Datenerhebung zum Gebäude ist die Qualität des Energieausweises besonders hoch. Auch ein Vergleich zu anderen Gebäuden ist möglich. Zur Aufnahme der benötigten Daten kommt unser Energieberater zu Ihnen nach Hause. Von ihm erhalten Sie auch die Informationen zum Einsparpotential.

Haben Sie weitere Fragen schreiben Sie uns: energieausweis@sws-energie.de

Sollten Sie nicht wissen welchen Energieausweis Sie benötigen, hilft Ihnen die unterstehende Grafik. Für weitere Fragen rufen Sie uns an oder kommen Sie persönlich bei uns im Kundencenter vorbei.

Anleitungzoom

Förderprogramme

Kunden, die in Bad Säckingen Ihre Heizöl- oder Holzheizung durch einen Fernwärmeanschluss oder eine moderne Erdgasheizung ersetzen, erhalten von uns einen Förderbonus in Form eines Investitionszuschusses. Gefördert werden auch hocheffiziente Blockheizkraftwerke (BHKWs), da die Stadtwerke aus eigener Erfahrung wissen, dass durch die kombinierte Erzeugung von Elektrizität und Wärme sinnvoll der Schadstoffausstoß reduziert werden kann. Unsere Förderprogramme finden Sie hier:

Wichtige Gesetze für Bauherren und Sanierer

Sie sind Besitzer eines Hauses, einer Wohnung oder sind Bauherr? 

Dann müssen Sie sich früher oder später mit den geltenden Gesetzen oder Verordnungen auseinandersetzen. Eine kurze Zusammenfassung der geltenden Normen, Gesetze und Verordnungen soll Ihnen dabei helfen einen Überblick zu bekommen:

Die Energiesparverordnung (EnEV)
Das Ziel der EnEV ist, den Energieverbrauch im Gebäudebestand zu senken. Die EnEV stellt sowohl energetische Qualitätsanforderungen an neu zu errichtende Gebäude, sowie an Bestandsgebäude bei deren Sanierung. Das Ziel der EnEV ist, den Energieverbrauch im Gebäudebestand zu senken.

Das Erneuerbare-Energien-Wärme-Gesetz (EEWärmeG)
gilt in seiner Fassung weitgehend für neu zu errichtende Gebäude. Das EEWärmeG verpflichtet Bauherren ein Teil der Wärmeversorgung eines Gebäudes durch regenerative Energien zu decken. Das Ziel dabei ist es, den Anteil erneuerbarer Energien an der Wärmeversorgung weiter auszubauen.

Das Erneuerbare-Wärme-Gesetz (EWärmeG) betrifft Wohn- und Nichtwohngebäude im Bestand. Das EWärmeG verpflichtet Eigentümer, wenn es zum Austausch der Heizung kommt, einen Teil der Wärmeversorgung durch regenerative Energien zu decken. Das Ziel ist es wie bei dem EEWärmeG auch, den Anteil erneuerbarer Energien an der Wärmeversorgung zu erhöhen.

Weitere Informationen zu den jeweiligen Gesetzen und deren Erfüllungen finden hier:

Messungzoom

Service vor Ort

Stadtwerke Bad Säckingen GmbH
Schulhausstr. 40, D-79713 Bad Säckingen
Montag-Mittwoch: 9 – 12, 13 - 16 Uhr
Donnerstag: 9 - 12 und 13 - 18 Uhr
Freitag: 9 - 13 Uhr 

Telefon: +49 (0)7761-5502-0
Telefax: +49 (0)7761-5502-313
E-Mail: energieberatung@sws-energie.de

Downloadcenter

Downloadcenter

Hier finden Sie unsere Energiespartipps und Checklisten