Titelbild

Erdgas

Die Stadtwerke beliefern nicht nur die Bad Säckinger Bürger, sondern auch weit über die Stadtgrenzen hinaus Kunden sicher und zuverlässig mit klimaneutralem Erdgas.

 
 
SchwarzwaldGasPlus
 
 
 
 
zum Downloadcenter

Hier finden Sie unsere Verträge und Preisblätter zum Herunterladen

 
 
 

Klimaneutrales Erdgas

Nachdem die Stadtwerke Bad Säckingen bereits seit Jahren ihre Haushaltskunden mit Strom aus 100% Wasserkraft versorgen, ist seit 2016 auch das Erdgasprodukt SchwarzwaldGasPlus und die Erdgasgrundversorgung der Stadtwerke grün. Die CO2-Emissionen, die durch Verbrennung von Erdgas durch Haushalts- und Gewerbekunden der Stadtwerke entstehen, werden durch die gezielte Förderung von Projekten, die der CO2-Einsparung dienen, neutralisiert. Somit treiben die Stadtwerke weiter den Klimaschutz voran.

Die Stadtwerke Bad Säckingen und ihre Kunden fördern das Projekt „Feldberg im Schwarzwald“ des Naturschutzvereins Bergwaldprojekt mit der Lieferung und den Bezug von SchwarzwaldGasPlus.
Die Stadtwerke Bad Säckingen und ihre Kunden fördern das Projekt „Feldberg im Schwarzwald“ des Naturschutzvereins Bergwaldprojekt mit der Lieferung und den Bezug von SchwarzwaldGasPlus.
 
 

Bergwald Projekt im Schwarzwald

Grunbengas Deutschland

Auch der regionale Naturschutz wird mit der Lieferung von CO2-neutralen Erdgas gefördert. So fördern die Stadtwerke BS und ihre Kunden das Projekt „Feldberg im Schwarzwald“ des Naturschutzvereins Bergwaldprojekt mit der Lieferung und den Bezug von SchwarzwaldGasPlus.

 

Klimaschonende Elektrizität aus Grubengas in Deutschland

Grunbengas Deutschland

Grubengas ist das unsichtbare Erbe des Steinkohleabbaus im fast vollkommen eingestellten Bergbau in Deutschland. Es besteht zu großen Teilen aus Methan und ist 21mal so schädlich wie die gleiche Menge an CO2. Die Stadtwerke unterstützen das Projekt „Klimaschonende Elektrizität aus Grubengas“ in dem das Grubengas aufgefangen und über effiziente Kraft-Wärme-Kopplung in nutzbare Energie (Wärme und Strom) umgewandelt wird.

 

Vermiedene Abholzung in Brasilien

Abholzung in Brasilien

Der Amazonas-Regenwald umfasst eine Fläche von über 8 Millionen Quadratkilometern, das entspricht in etwa der zwanzigfachen Fläche Deutschlands. Die Entwaldung durch Rodungen für die Landwirtschaft und illegale Abholzung schreiten immer schneller voran. Die Stadtwerke Bad Säckingen unterstützen das Projekt von Florestal Santa Maria die den einheimischen Wald zur nachhaltigen Bewirtschaftung nutzen. Die nachhaltige Bewirtschaftung entspricht dabei den strengen Anforderungen des international anerkannten Forest Stewardship Council (FSC).

 

Vermiedene Abholzung durch die Verbreitung effizienter Kochherde in Uganda

Traditionelles Kochen in Ugnda

In ugandischen Haushalten wird fast ausschließlich Holz als primäre Energiequellen zum Kochen verwendet. Die jährliche Abholzung ist schätzungsweise 13 Mal größer als die Waldaufforstung, Dies hat schwerwiegende Konsequenzen für das gesamte Ökosystem. Zurzeit verliert Uganda rund 2% Waldfläche jährlich. Insgesamt sollen im Rahmen des Projekts bis zu 170.000 Kochherde verkauft werden. Verglichen mit den konventionellen Metallkochherden kann der Brennstoffbedarf um 35% bis 50% gesenkt werden, bei einfachen Kochstellen sogar um bis zu 60%.

 

Wasserkraftprojekt in der Türkei

Wasserkraftwerk im Kizilirmak-Fluss

Bei dem Projekt am Kizilirmak-Fluss in der Türkei, östlich von Ankara, handelt es sich um ein Laufwasserkraftwerk mit einer Leistung von rund 17 Megawatt. Die CO2-Ersparnis im Vergleich zur Energieerzeugung auf Basis fossiler Brennstoffe liegt bei rund 71.000 Tonnen. Das Projekt leistet einen Beitrag dazu, die regionale und nationale Energieversorgung zu verbessern und die Abhängigkeit der Türkei vom Import fossiler Brennstoffe zu verringern.

 

Alle diese Projekte sind zu 100% zusätzlich und werden erst durch das Engagement aller Beteiligten ermöglicht. Außerdem sind alle Projekte durch den TÜV oder FSC geprüft und zertifiziert. Durch unsere Unterstützung der genannten Projekte, wird so eine über einen unabhängigen Gutachter definierte Menge an CO2 eingespart. Diese Menge entspricht wiederum der emittierten CO2-Äquvalenzmenge unserer Kunden. Denn der Klimawandel ist ein globales Problem und deshalb auch global anzugehen.

 
 
 
 
TÜV Zertifikat
 
 

Bioerdgas

Hier finden Sie weitere Informationen mehr

Sie wollen mit Bioerdgas versorgt werden? Bioerdgas ist mit allen bestehenden Erdgasverträgen der Stadtwerke Bad Säckingen kombinierbar. Sie zahlen lediglich 0,7 Cent (netto) für 10 % Bioerdgas Beimischung bzw. für 20 % Beimischung 1,0 Cent (netto) je Kilowattstunde mehr auf Ihren Arbeitspreis.  

Gerne beraten wir Sie persönlich.

 
 

Service vor Ort

Stadtwerke Bad Säckingen GmbH
Schulhausstr. 40, D-79713 Bad Säckingen

Montag-Mittwoch: 9 - 12  und 13 - 16 Uhr
Donnerstag: 9 - 12  und 13 - 18 Uhr
Freitag: 9 - 13 Uhr  

Telefon: +49 (0)7761-5502-0
Telefax: +49 (0)7761-5502-313
E-Mail: info@sws-energie.de