PV-Portal, Solaranlage

Werden Sie zum Stromerzeuger!

Und sichern Sie sich damit dauerhaft von steigenden Strompreisen. Das Beste ist je mehr von dem selbsterzeugtem Strom Sie selbst verbrauchen, desto mehr sparen Sie! Den Strom, den Sie nicht selbst verbrauchen, speisen Sie einfach in das Netz der Stadtwerke ein und erhalten dafür über die 20 Jahre garantierte Vergütung nach dem Erneuerbaren-Energien-Gesetz.

Ihre eigene PV-Anlage in 20 Minuten

Testen Sie im Schnellcheck, ob die Realisierung einer PV-Anlage möglich und sinnvoll ist, registrieren Sie sich in unserem PV-Portal und planen Sie Ihre PV-Anlage in nur 7 einfachen Schritten. Sie erhalten danach ein verbindliches Angebot von uns und können zwischen unseren Kauf- oder dem bequemen Pachtmodell der BürgerEnergie Bad Säckingen eG wählen.

Die wichtigsten Vorteile im Überblick

Stromrechnung reduzieren!
Selbstverbrauchten Strom erhalten Sie zum Nulltarif.


Strom erzeugen lohnt sich!
Für den eingespeisten Strom erhalten Sie 20 Jahre lang eine gesetzlich festgelegte Vergütung.


Preiswert – ob Pacht oder Kauf!
Prüfen Sie unser Angebot – Sie werden überrascht sein.


Nahezu wartungsfreie Technik!
Sie erhalten eine hochwertige und langlebige Solaranlage „Made in Germany“.


Unterstützung von Experten!
Sie brauchen für die Planung keine technischen Kenntnisse. Unsere Experten untertützen Sie jederzeit und prüfen Ihre Planung.


Wertsteigerung der Immobilie!
Mit einer Solaranlage auf dem Dach können Sie den Wert Ihrer Immobilie steigern.


Stadtwerke und BürgerEnergie Bad Säckingen als Partner!                                                                                                                                Profitieren Sie von unserem gebündelten Know-How.                               


Energiewende unterstützen!
Sie gestalten die Energiewende aktiv mit.


Logo SWS BE

Service vor Ort

Stadtwerke Bad Säckingen GmbH
Schulhausstr. 40
D-79713 Bad Säckingen

Montag-Mittwoch:    9 - 12 und 13 - 16 Uhr                            Donnerstag:            9 - 12 und 13 - 18 Uhr
Freitag:                   9 - 13 Uhr

 

Kompetente Beratung zum PV-Portal sowie zum Thema Solarenergie erhalten Sie von unseren Solarexperten:                     

Telefon: 07761 / 5502 - 499

E-Mail: Sonnenenergie@sws-energie.de

 

Haben Sie weitere Fragen?

Lohnt sich eine PV-Anlage finanziell?

Ja, denn Sie sparen nicht nur monatlich Stromkosten – die gesetzlich festgeschriebene Vergütung durch die Energieversorger für den überschüssig produzierten Strom ist immer noch so hoch, dass sich die Errichtung und der Betrieb einer PV-Anlage finanziell lohnt.

Besonders für Unternehmen, die einen hohen Strombedarf am Tag haben, macht die Investition in eine Photovoltaikanlage Sinn. Der Großteil des selbst produzierten Stroms kann direkt verbraucht werden. Die Amortisationszeit einer auf Ihren Verbrauch zugeschnittenen Solaranlage liegt im Schnitt bei 8-10 Jahren.

Aber auch für Eigenheimbesitzer macht die Investition in eine Solaranlage Sinn, da sich oft mindestens ein Drittel des produzierten Stroms direkt nutzen lässt. Der überschüssige Strom geht in das Verteilnetz und wird vom Energieversorger durch einen auf 20 Jahre festgeschriebenen Satz (EEG-Vergütung) vergütet.

Wie hoch ist mein Ertrag?

Im langjährigen Mittel der Sonneneinstrahlung in Deutschland kann bei einer optimal ausgerichteten PV-Anlage (30 Grad Modulneigung bei Südausrichtung)im Süden Deutschlands mit Erträgen von ca. 1.000 kWh/kWp und Jahr und gerechnet werden. Dies entspricht auch den Erfahrungswerten der Stadtwerke Bad Säckingen. In guten Jahren wie beispielsweise 2003 erzielten viele Anlagen in Süddeutschland gar über 1200 kWh/kWp. Je nach Ausrichtung und Neigung des PV-Generators kann sich dieser optimale Jahresertrag reduzieren.

Kann ich eine PV-Anlage einfach pachten?

Mit dem bequemen Pachtmodell der BürgerEnergie Bad Säckingen können Sie eine Solaranlage ganz einfach für einen festen monatlichen Betrag pachten. Sie müssen am Anfang keinerlei zusätzliche Zahlungen oder Extragebühren leisten. Auf diese Weise sparen Sie vom ersten Monat an Geld, da Sie im Gegensatz zum Direktkauf keine Anfangsinvestition tätigen müssen, und trotzdem die Vorzüge einer eigenen Solaranlage nutzen können.

Kann ich die PV-Anlage im Internet kaufen und sofort bezahlen?

Neben unserem Pachtmodell haben Sie natürlich die Möglichkeit, die Anlage zu kaufen und den Kaufpreis sofort vollständig zu bezahlen. Wir versichern Ihnen, dass wir sorgfältig auf die Sicherheit beim Bezahlvorgang achten und absolut vertraulich mit Ihren Daten umgehen. Darüber hinaus haben Sie selbstverständlich auch beim Sofortkauf die Möglichkeit, bis zu 14 Tage nach dem Zustandekommen des Kaufvertrags von diesem Kaufvertrag zurückzutreten. Der Kaufvertrag kommt zustande, wenn Sie die Schaltfläche „Zahlungspflichtig bestellen“ klicken.

Kann ich den erzeugten Strom auch selbst nutzen?

Es ist generell immer möglich und empfehlenswert, den selbst erzeugten PV-Strom im eigenen Gebäude zu nutzen und weiterhin tageszeitliche Überschüsse an den Netzbetreiber zu verkaufen (im Rahmen eines EEG-Vertrages zu der für die Anlage gültigen Einspeisevergütung).

Der technische Aufwand ist gering. Es muss nur zusätzlich ein Stromzähler direkt hinter der PV-Anlage installiert werden, um den gesamt produzierten PV-Strom zu registrieren. Aus den Zählerständen dieses Gesamt-PV-Stromzählers und dem Einspeisezähler lässt sich die selbst genutzte und die eingespeiste Strommenge berechnen. Mehr Informationen finden Sie hier.

Wie kann ich meinen Eigenverbrauch erhöhen?

Wenn Sie elektrische Geräte hauptsächlich während der Zeiten benutzen, zu denen Strom von der PV-Anlage erzeugt wird, verringern Sie die Stromkosten und steigern den Eigenverbrauchsanteil der erzeugten Energie. Wenn dieser bei über 30 Prozent liegt, steigt der Vergütungsbetrag weiter an. Zu diesem Zweck gibt es diverse „mitdenkende“ Haushaltsgeräte-Steuerungen, die den Energieverbrauch entsprechend optimieren und Tipps für einen möglichst kostengünstigen Betrieb geben.

Nimmt die Leistung der Module mit der Zeit ab?

Jedes Modul verliert im Laufe der Jahre an Leistung. Die Hersteller garantieren eine Mindestleistung für 20 bis 25 Jahren – üblich sind 90 Prozent der Modulnennleistung nach 10 Jahren und 80 Prozent nach 20 bis 25 Jahren. In der Praxis wird diese Untergrenze meist nicht erreicht. Bei einem früheren Leistungsabfall garantiert der Hersteller Ersatzlieferung.

Physikalisch gibt es keinen Grund, warum die Leistung der Siliziumwafer im Laufe der Jahre nachlässt. Der eigentliche Grund liegt im Modulaufbau. Die Wafer werden in einer Kunststofffolie laminiert. Diese Kunststofffolien können im Laufe der Jahre durch UV-Licht eintrüben oder verfärben und daher durch optische Effekte eine Reduzierung der durchlässigen Solarstrahlung hervorrufen (Browning Effekt).

Welche Lebensdauer hat eine PV-Anlage?

Für Module geben die Hersteller in der Regel Garantien zwischen 10 und 26 Jahren. Nach heutigen Erfahrungen erwartet man jedoch eine Modul-Lebensdauer von ca. 50 Jahren, wobei die Ertragsleistung im Laufe der Jahre abnimmt. In der Praxis ist von einer jährlichen Degression der Modulleistung von 0,2 – 0,5 Prozent auszugehen.

Welche Schäden können auftreten?

Mögliche Schäden an Photovoltaikanlagen können unterteilt werden in Schäden an Bauteilen und Schäden durch äußeren Einfluss.

Mögliche Schäden an Bauteilen

Module

Bei Modulen können Fertigungsfehler an Lötstellen oder der Laminierung auftreten, die sich aber meist nach kürzerer Zeit bemerkbar machen und dann der Modulgarantie unterliegen.
 
Kabel/Stecker

Nicht fachgerecht hergestellte Crimp- oder Lötverbindungen in den Zuleitungskabeln führen zu Übergangswiderständen in den Gleichstromleitungen.


Wechselrichter

Störungen durch Ausfall von Platinenbauteilen sind prinzipiell möglich. Die Störanfälligkeit von Wechselrichtern ist aber sehr gering.

Schäden durch äußeren Einfluss

Feuer

Brände im Gebäude können Teile der Anlage wie Gleich- bzw. Wechselstromkabel, Wechselrichter aber auch die gesamte PV-Generatorfläche betreffen.


Hagel/Schnee/Sturm/Blitze

Bei extremen Wetterbedingungen kann es zu Schäden insbesondere am PV-Generator kommen.


Vandalismus/Diebstahl

Insbesondere von außen leicht zu erreichende Anlagen können durch Diebstahl von Modulen oder durch Vandalismus zerstört werden.


Tierangriff

Kabelzerstörungen durch Mader und Mäuse können zum Teil- oder Gesamtausfall der Anlage führen. Der Einsatz von Kabelkanälen und –Schutzrohren verringert jedoch die Angriffsfläche.