Beteiligungen

Service vor Ort

Stadtwerke Bad Säckingen GmbH
Schulhausstr. 40, D-79713 Bad Säckingen
Montag-Mittwoch: 9 – 12, 13 - 16 Uhr
Donnerstag: 9 - 12 und 13 - 18 Uhr
Freitag: 9 - 13 Uhr 

Telefon: +49 (0)7761-5502-0
Telefax: +49 (0)7761-5502-313
E-Mail: info@sws-energie.de

Windradanlage in Alpirsbach

Die Stadtwerke Bad Säckingen treten schon immer für eine umweltfreundliche und CO2-arme Stromerzeugung ein, um dem globalen Klimawandel auf regionaler Ebene entgegenzuwirken. Deshalb ist die Beteiligung an der Windenergieanlage der Römlinsdorf KG eine Gelegenheit, sich in der Region weiter zu engagieren.

Das Projekt

Es ist eine der wenigen Windenergieanlagen, die im Jahr 2013 in Baden- Württemberg in Betrieb genommen wurden. Die Römlinsdorf KG ersetzt eine alte Windkraftanlage mit 300 Kilowatt (kW) Leistung durch eine hochmoderne mit 2.300 kW und einer Nabenhöhe von 113,5 Metern (Repowering). Diese soll mit jährlich etwa 2,8 Millionen Kilowattstunden (kWh) 14-mal so viel Strom erzeugen wie die vorherige Anlage. Durch die neue Windradanlage werden jährlich 1.500 Tonnen CO2 eingespart werden. Diese Menge an Kohlendioxid stößt ein Auto bei einer Fahrt über acht Millionen Kilometer aus – damit könnte man 200-mal um die Erde fahren.

Stadtwerke beteiligen sich

Neben zahlreichen Bürgerinnen und Bürgern aus der Region beteiligen sich auch zwei Genossenschaften, die Stadtwerke Stuttgart und die Stadtwerke Bad Säckingen an der Römlinsdorf KG. 190 Anteile im Wert von 222.300 Euro wurden gezeichnet. Ein gewinnbringendes Investment für die Zukunft.

Stadtwerke Wehr GmbH

Die Neuen in der Nachbarschaft! Die Stadtwerke Bad Säckingen richten sich zukunftsweisend über die Stadtgrenzen hinaus aus. So sind sie seit Anfang November nun an den neu gegründeten Stadtwerken Wehr beteiligt.

Gesellschafter des neuen Energieversorgers sind mit 51 Prozent die Stadt Wehr und mit jeweils 24,5 Prozent Anteil die Stadtwerke Bad Säckingen und die Energiedienst Holding AG. Die kaufmännische Geschäftsführung übernimmt Erich Götz, der bereits das Amt des Stadtkämmerers von Wehr innehat. Unterstützt wird er vom technischen Geschäftsführer Claus Eckerle, der stellvertretender Geschäftsführer der Energiedienst Holding ist.

Gute Zukunftsperspektiven

„Mit ihrer Beteiligung stellen sich die Stadtwerke Bad Säckingen regional noch besser auf als bisher und bringen langjährige Erfahrung und das damit verbundene Know-how in das neue Unternehmen ein“, freut sich Siegfried Pflüger, Geschäftsführer der Stadtwerke Bad Säckingen, über diese Entwicklung.
Die Zusammenarbeit ist auf mehrere Jahrzehnte ausgelegt. Zur Zeit der Gründung der Stadtwerke Wehr haben die Stadtwerke Bad Säckingen bereits den Betrieb eines Wärmenetzes übernommen, das mehrere öffentliche Gebäude in Wehr versorgt. Die Sporthalle, der Kindergarten „Seeboden“, die Zelgschule, die Realschule und die Zelgturnhalle in Wehr werden durch eine umweltschonende Holzhackschnitzelanlage versorgt. Auch beim Störungsdienst der Trinkwasserversorgung gibt es schon eine Kooperation. Langfristig gesehen können sich die Geschäftsfelder der Stadtwerke Wehr natürlich noch erweitern.

BürgerEnergie Bad Säckingen eG

Unsere Motivation
Die BürgerEnergie Bad Säckingen eG steht für Nachhaltigkeit und Umweltschutz in Bad Säckingen durch die Bürgerinnen und Bürger, Unternehmen, Vereine und kommunalen Einrichtungen Bad Säckingens. Wir wollen für nachkommende Generationen ein lebenswertes Umfeld erhalten - für die Zukunft und gegen den Klimawandel.
Hierfür werden Projekte verwirklicht, die die Energieversorgung und den Klimaschutz vor Ort fördern. Auch die lokale Wirtschaft profitiert von Aufträgen. Jeder Bürger und jedes Unternehmen in Bad Säckingen kann sich bei der BürgerEnergie vor Ort aktiv für den Klimaschutz engagieren.
Machen Sie mit!


Stimmen der Bürger:

Bernhard und Herta Biendl
„Die Energiewende ist uns ein wichtiges Anliegen. Erneuerbare Energien anstatt Atomkraft zu nutzen, bringt uns noch andere Vorteile, macht uns unabhängiger und spart wertvolle Rohstoffe. Auch im Interesse der nächsten Generationen. Der Ertrag ist in diesem Fall zweitrangig. Lokal und dezentral, das ist ein wertvoller Beitrag von und für Bad Säckingen.“

Martin Lohrmann
„Da ich beruflich viel mit Energiegenossenschaften zu tun habe, bin ich der Ansicht, dass Bürgerbeteiligungen beim Vorhaben der Energiewende weiterhin für den Erfolg von elementarer Bedeutung sind. Des Weiteren halte ich den Einsatz der Fotovoltaik im sonnenreichen Süddeutschland für sehr sinnvoll und bislang für oftmals unterschätzt. Da der Bund nun anfängt, Speicher für den Fotovoltaikstrom zu fördern, sehe ich auch hier ein Handlungsfeld für die BürgerEnergie Bad Säckingen. Zum einen könnten selbst solche Anlangen umgesetzt werden, zum anderen kann die BürgerEnergie künftig als Beratungsstelle für Haushalte und Unternehmen dienen, um solche Projekte sinnvoll umzusetzen.“

Wasserverbund Hochrhein GmbH

Gegenstand des Unternehmens ist die Übernahme und die Nutzung einer ehemaligen Soleleitung und der gemeinsame Betrieb dieser Leitung als Wasserversorgungsanlage. Es ist davon auszugehen, dass die Leitung ununterbrochen zur Notversorgung und zur Trinkwasserbelieferung zur Verfügung stehen wird.

Diese Leitung war bis 2009 ununterbrochen in Betrieb. Die Spülung in beide Richtungen ist dauerhaft erfolgt und alle bakteriologischen Wasser-untersuchungen sind planmäßig erfolgt. Die Wasserqualität war immer einwandfrei.

Die Stadtwerke Bad Säckingen sind mit 17 % am Wasserverbund Hochrhein GmbH beteiligt. Die Gesellschaft beschäftigt keine Arbeitnehmer. Hinsichtlich der Verwaltungsaufgaben bedient sie sich der Stadtwerke Bad Säckingen GmbH.


Parkhaus GmbH

Die Parkhaus GmbH ist eine Tochtergesellschaft der Stadtwerke Bad Säckingen GmbH.

Hier finden Sie weitere Informationen.