Unser Trinkwassertarif

So klar und sauber wie ein Gebirgsbach

Der erhobene Grundpreis beinhaltet insbesondere die Kosten für die Sicherung der Wassernetzinfrastruktur (Leitungsnetz, Hochbehälter, Tiefbrunnen) in Bad Säckingen. Der Grundpreis wird pro Zähler (oder auch als „Abnahmestelle“ bezeichnet) berechnet. Die Erhöhung des Grundpreises resultiert aus den notwendigen Investitionen in die Wassernetzinfrastruktur sowie den allgemeinen Preissteigerungen für die Instandhaltung und Bewirtschaftung des Trinkwassernetzes. Die daraus resultierenden höheren Aufwendungen sind mengenunabhängig und werden deshalb über den mengenunabhängigen Grundpreis weitergegeben. Der Arbeitspreis bleibt weiterhin konstant. Um auch zukünftig eine sichere Trinkwasserversorgung in Bad Säckingen zu gewährleisten, investieren die Stadtwerke Bad Säckingen auch weiterhin in die Trinkwassernetzinfrastruktur. Die zum 01.01.2024 veröffentlichten Preise sind unter den aktuellen Voraussetzungen für zwei Jahre vorgesehen.

Zählergebühren
  • Mehrstrahlzähler
  • Woltmann Wasserzähler
  • Verbund- oder Ultraschallwasserzähler
  • Standrohr
Antrag auf Wasserversorgung
  • Bitte ausfüllen und an msb@sws-energie.de senden

Die wichtigsten Fragen und Antworten

Das Trinkwasser in Bad Säckingen hat den Härtegrad von 10,5 dH (deutsche Härte).

Jeden Monat werden Wasserproben bei Kunden, aus dem Leitungsnetz und unserem Wasserreservoir entnommen und mikrobiologisch untersucht. Zusätzlich wird unser Trinkwasser einmal pro Jahr von unabhängigen Fachinstituten auf die Abwesenheit von Schadstoffen und Pflanzenschutzmitteln getestet.

Unsere Trinkwasserversorgung wird über einen Tiefbrunnen direkt im Wasserschutzgebiet bei Obersäckingen sichergestellt. Gefördert aus einer Tiefe von 25 Metern, gelangt das Trinkwasser ohne weitere Aufbereitung direkt in das Leitungsnetz.

Der Weg des Wassers

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden